NaturNahLippe©

FotoAG – BUND Lemgo 

IMG_7940a.jpg Tief im WaldVorschaubilderSchopf-Tintling (Coprinus comatus)
Diese erschienen erst recht spät Anfang November unter einer Birke.
Information
Foto hinzugefügt von:
Renate Mahnert
Autor
Renate Mahnert
Bewertung
noch keine Bewertung
Foto bewerten
Besuche
679
Alben
Pilze
Schlagwörter
Exif-Metadaten
Canon Canon EOS 80D
f/4967431/1000000
59000000/1000000
3906/1000000
Array
0/1000000
16
Make
Canon
Model
Canon EOS 80D
FocalLength
59000000/1000000
ApertureFNumber
f/5.0
ExposureTime
3906/1000000
ISOSpeedRatings
Array
Artist

Copyright
DateTimeOriginal
2020:10:26 16:35:17
Flash
16
XResolution
72/1
FileSize
845983
ExposureProgram
1
ExposureBiasValue
0/1000000
FNumber
4967431/1000000
He. Frische - Donnerstag 10 November 2022 18:01
Das wichtige Merkmal des Fliegenpilzes,, die weißen Flocken auf dem Hut, fehlt diesen Exemplaren. Wahrscheinlich entstand die Aufnahme nach ergiebigen Regenfällen. Der Regen hat die Flocken wohl abgewaschen. Der Gehalt an Gift, Muskarin, schwankt stark, auch geografisch. In manchen Gegenden Europas wird er gegessen, auch wegen der halluzinogenen Wirkung von Muskarin. In anderen Gebieten enthalten die Pilze soviel Muskarin, daß sie tödlich giftig sind. Eine Anekdote dazu: Russische Kriegsgefangene in deutschen Lagern auf dem Balkan (2. Weltkrieg) haben die dort gewachsenen Fliegenpilze gegessen und sind daran gestorben; in ihrer russischen Heimat hatten sie diese Pilzart ohne Schaden genossen.

 


FotoAG  •   Alte Galerie  •  Impressum  •  Kontakt  •  BUND Lemgo